Fair Trade – was bedeutet das für uns ?

Unser Ziel

Es geht uns um den partnerschaftlichen Handel zwischen allen Beteiligten: Wir liefern  ausgezeichnete Qualität und eröffnen Produzenten aus schwach entwickelten Ländern den Zugang zu Märkten, indem wir sie fördern und unterstützen und dabei auch in fairem Maße fordern. Gemeinsam wollen wir jeden Tag ein wenig besser werden.

Unser Einkauf

Wir kaufen unsere Ware persönlich vor Ort und direkt von Lieferanten, die sich zu fairen Arbeitsbedingungen verpflichtet haben. Dazu gehört gesetzlicher Mindestlohn ebenso wie Schutzkleidung, bezahlter Urlaub und soziale Vorsorge. In der Regel bevorzugen wir Mitglieder der World Fair Trade Organisation. Deren Kriterien für die regelmäßig überprüften Mitgliedsunternehmen sind:

•         Chancen für wirtschaftlich benachteiligte Produzenten
•         Transparenz und Verantwortlichkeit
•         Partnerschaftliche Handelspraktiken
•         Zahlung fairer Preise
•         Ausschluss von ausbeuterischer Kinderarbeit und Zwangsarbeit
•         Geschlechtergleichheit, Versammlungsfreiheit, keine Diskriminierung
•         Bessere Arbeitsbedingungen
•         Förderung der Fähigkeiten/Weiterbildung
•         Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit
•         Umweltschutz

Der persönliche Kontakt

Alle Lieferanten haben wir ausgewählt, nachdem wir sie persönlich besucht und die Produktion sorgfältig begutachtet haben. Wir wählen nach hohen Qualitätsstandards aus und sehen unsere Produzenten dabei als Partner auf Augenhöhe. Schon aus diesem Grund legen wir Wert darauf, dass unsere Ware nicht aus industrieller Massenproduktion stammt. Wir bieten unseren Lieferanten eine 100% kostenfreie Vorfinanzierung der Produktion an.

Unser Erfolg – der Erfolg unserer Partner

Teile des Umsatzes werden von uns wieder in nachhaltige Hilfsprojekte im Land, wie z.B. Room to Read oder das SOS Kinderdorf in Samothimi investiert.